Adventskalender für Kinder

Adventskalender für Kinder haben eine lange Tradition. Jedes Kind liebt morgens den Moment, wenn es das erste Kläppchen öffnen darf. Hinter jedem der 24 Türchen versteckt sich eine neue Überraschung, die den kleinen Nutzern die Wartezeit auf Weihnachten verkürzt. Adventskalender für Kinder gibt es mit vielen weihnachtlichen Motiven zu kaufen. Weihnachtsmänner, Engel, der Weihnachtsbaum oder Weihnachtselfen prangern auf den bunten Adventskalendern. Die Türchen sind in einer unsortierten Reihenfolge auf dem Adventskalender angebracht. Das Kind muss also täglich das neue Kläppchen erst suchen, bevor es das Türchen öffnen kann.

Neben gekauften Adventskalendern mit Schokolade liegen selbstgebastelte Adventskalender immer mehr im Trend. Diese Kalender können ganz individuell mit Häckchen, Beuteln oder Söckchen gestaltet werden. Anstatt Süßigkeiten lässt sich dieser Kalender auch mit Spielsachen, Gutscheinen und anderen persönlichen Dingen füllen. Vielen Eltern macht es Spaß, einen eigenen Adventskalender für Kinder zu basteln. Hierbei kann auf die persönlichen Vorlieben der Kinder Rücksicht genommen werden.

Im Internet gibt es viele wertvolle Tipps, wie ein selbstgebastelter Kalender aussehen kann. Hierbei müssen nicht unbedingt große Kosten entstehen. Ausgediente bunte Kindersocken an einer Schnur oder 24 grün angemalte Toilettenpapierrollen können ohne Probleme mit Bändern oder Krepppapier verschönert und geschlossen werden. Mit einem Goldstift werden die Zahlen von 1 bis 24 auf das Krepppapier geschrieben. Beide Variationen kosten nicht viel Geld und bieten viel Platz für 24 kleine Überraschungen. Selbstgebastelte Adventskalender für Kinder können jedes Jahr aufs Neue gefüllt werden.

Playmobil Adventskalender:

Artikel-Navigation